Verkehrsanbindungen und Mobilität

Mit dem Auto:
Aus dem Norden, Westen oder Osten erreichen Sie uns über die Bundesautobahn A 8 München-Salzburg, Ausfahrt Bad Reichenhall, dann der B 20 Richtung Berchtesgaden bis Bischofswiesen folgen.
Von Süden erreichen Sie uns über die Tauernautobahn, Ausfahrt Salzburg-Süd, dann weiter über die B 305 nach Berchtesgaden und über die B 20 nach Bischofswiesen.

Einfache Routenplanung durch Google Maps: » Mehr...

Mit dem Zug:
Ohne Umsteigen gelangen Sie täglich mit dem "IC Königssee" von Hamburg Altona über Hannover, Kassel, Würzburg und München direkt nach Bischofswiesen. Von Orten abseits der Fahrtroute des IC Königssee sind solche Zugverbindungen nach Bischofswiesen günstig, die einen einmaligen Umstieg auf den IC Königssee an größeren und in der Regel barrierefreien Bahnhöfen ermöglichen. Dadurch entfällt der Umstieg am leider noch nicht barrierefreien Bahnhof Freilassing.

Mit dem Flugzeug:
Flughafen Salzburg oder München und mit einem Flughafentransfer nach Bischofswiesen.

Entfernungen in km:

  • nach München: ca. 140 km
  • nach Salzburg: ca. 25 km
  • nach Bad Reichenhall: ca. 13 km
  • nach Berchtesgaden: ca.5  km

Mobilität:
Zur Beantwortung von Fragen zur Mobilität (z. B. Fahrplanauskunft, Fahrradbeförderung, Mitfahrzentrale, Schülerbeförderung, öffentliche Verkehrsmittel usw.) verweisen wir auf das Informationsangebot des Landratsamtes Berchtesgadener Land.
Link zur Informationsseite des Landratsamtes: » Mehr...

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.