Sprungziele

Aktuelles

v.l. Rudolf Schaupp (1. Vorsitzender), Michael Kleinert, Fritz Schelle (2. Vorsitzender), Hermann Lochschmied (Schatzmeister)

620 Euro für die Restauration einer Idealarchitektur an den Verein der Freunde des Heimatmuseums Berchtesgaden e. V.

Als im Jahr 1688 der vorletzte Wittelsbacher Probst Max Heinrich verstorben ist, wurde eine Idealarchitektur geschaffen, die sämtliche seiner Vorgänger darstellt. Nach nun über 300 Jahren wurde das Dokument profesionell restauriert um es auch noch viele weitere Jahre für die Nachwelt erhalten zu können. Die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen unterstützte hierbei den Verein der Freunde des Heimatmuseums Berchtesgaden e. V. finanziell mit der Übernahme der Restaurationsrechnung in Höhe von 620 €. Das restaurierte Objekt kann ab sofort wieder im Fürstprobstzimmer des Museums Schloss Adelsheim bestaunt werden.

Weitere Informationen zum Museum Schluss Adelsheim finden Sie auf nachfolgenden Link (https://www.lra-bgl.de/t/der-landkreis/kreiseinrichtungen/museum-schloss-adelsheim/) und weitergehende Informationen zum Verein der Freunde des Heimatmusesums finden Sie auf deren Homepage (https://www.bgd-heimatmuseum.de/)

Bischofswiesen, den 12. August 2024

(v.r.) Dr. Friedrich Schmidt (1. Vorsitzender), Gisela Görlich (Kassier), Thomas Vorberg (2. Vorsitzender), Walter Parma (3. Vorsitzender und geschäftsführender Vorstand), Michael Kleinert (Stiftungsvorstandsmitglied)

5.000 Euro für den Generationen Füreinander BGL e. V.

Im Jahr 2024 kann der Verein Generationen Füreinander BGL, vormals auch bekannt als Seniorengemeinschaft Berchtesgadener Land-Süd e. V., auf eine 10-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Mit derzeit 970 Mitglieder und 9.450 Hilfeleistungsstunden im vergangenen Jahr ist der Verein ein wichtiger Bestandteil für Bischofswiesen und auch für den gesamten Landkreis Berchtesgadener Land.

Der Verein hat sich unter anderem als Ziel gesetzt, generationsübergreifende Kontakte zu pflegen und sogar auszubauen. In diesem Sinne werden derzeit zwei weitere Angebote für die Mitglieder erstellt. Zum einen ein monatliches, gemeinsames Musizieren und zum anderen ein Kaffeenachmittag, einmal im Monat. Als es-Bürgerstiftung Bischofswiesen ist es uns ein besonderes Anliegen, diese beiden Projekte im Rahmen der Kultur und auch der Altenhilfe zu unterstützen. Der demographische Wandel ist ein Thema, das uns alle, altersunabhängig betrifft und demnach gemeinsam angegangen werden muss. Umso mehr freut es uns, dass der Verein stetig wächst und wir möchten uns auf diesem Weg für das besondere ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helferinnen und Helfer bedanken, die unser Motto „Von Bischofswieser, für Bischofswieser!“ in Bischofswiesen und auch in den Nachbargemeinden für die dortigen Bürgerinnen und Bürger leben!

Die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen unterstützt den Verein nicht nur allein mit 5.000 €, sondern bietet im Zuge des Bier- und Weinfestes am Samstag, den 10. August 2024, einen Büchsenwerfstand mit attraktiven Preisen an. Dort kann unter anderem auch für den Generationen Füreinander BGL e. V. gespendet werden. Die Stiftung erhöht den dort erzielten Betrag. So gewinnt ein Jeder mit jedem Wurf und hat gleichzeitig etwas Gutes getan.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Unterstützung. Nähere Informationen zum Generationen Füreinander BGL e. V. finden Sie auf der Vereins-Homepage (https://www.generationen-fuereinander-bgl.de/).

Bischofswiesen, den 26. Juni 2024

(v.l.) Rupert Kurz jun. (1. Vorsitzender Musikverein Bischofswiesen e. V.), Thomas Keilwerth (1. Schützenmeister Sportschützenverein „Rauhe Köpf“ e. V.), Georg Zupfer (1. Vorstand GTEV D’Watzmanner e. V.), Michael Kleinert (Stiftungsvorstandsmitglied)

10.000 Euro für das Projekt HOAMAT – Haus der Vereine Bischofswiesen

In Bischofswiesen schaffen aktuell drei Vereine ein „Haus der Vereine“. Das Projekt ist unter dem Namen HOAMAT - Bischofswieser Haus der Vereine - bekannt. Das HOAMAT-Projekt ist ein wichtiges Vorhaben für die Bischofswieser Gemeinde, das einen Ort der Begegnung für alle schaffen soll. Durch die Vernetzung und die Synergieeffekte, werden mit Sicherheit viele Gemeindebürgerinnen und -bürger profitieren.

Federführend sind hierbei die Musikkapelle Bischofswiesen, der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Watzmanner und der Sportschützenverein Rauhe Köpf. Das Baurecht wurde bereits geschaffen und die Finanzierung ist auf einem guten Weg. Aktuell werden die abschließenden Förderanträge gestellt, um dann, nach Bewilligung, mit dem Bau beginnen zu können.

Die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen beteiligt sich nicht nur allein mit 10.000 € an dem Projekt, sondern bietet im Zuge des Bier- und Weinfestes am Samstag, den 10. August 2024, einen Büchsenwerfstand mit attraktiven Preisen an. Dort kann unter anderem auch für die neue HOAMAT der Bischofswieser Vereine gespendet werden. Die Stiftung erhöht den dort erzielten Betrag. So gewinnt ein Jeder mit jedem Wurf und hat gleichzeitig etwas Gutes getan.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Unterstützung. Nähere Informationen zu dem Projekt HOAMAT finden Sie auf der Homepage (https://www.hoamat-bischofswiesen.de/).

Interessant:
HOAMAT kann auch mit „Home Of Arts Music And Tradition“ übersetzt werden und steht so auch für überregionale und internationale Zusammenarbeit auf kultureller Ebene.

Bischofswiesen, den 19. Juni 2024

Foto: privat

Maibaumversteigerung für den guten Zweck

Am 1. Mai wurden traditionell an vielen Orten Maibäume aufgestellt. Eine Besonderheit war eine Maibaumversteigerung, bei der die oder der Meistbietende dann einen kleinen Maibaum erhielt.

Der Erlös aus der Versteigerung mit knapp 700 € wurde durch die zahlreichen Gönner an die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen übergeben. Ein herzlicher Dank auch an dieser Stelle.

Bischofswiesen, den 1. Mai 2024

(v.l.) Renate Däuber, Michael Kleinert, Magdalena Stöger, Viktoria Melzl und Elke Schneider

1.500 Euro für die Ortsgruppe Berchtesgaden der Wasserwacht

Nicht nur in den Vereinen, sondern auch in den ehrenamtlichen Rettungsorganisationen ist die Jugendarbeit ein essenzieller Bestandteil, um auch künftig Menschen unterstützen zu können, die in Not geraten sind. Die Ortsgruppe der Wasserwacht Berchtesgaden bietet für die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, neben Schwimmkursen und Übungen, auch Ausflüge und andere spannende Projekte an. Zum Beispiel Ausflüge in die Salzachauen Salzburg, die Erdinger Therme, den Freizeitpark in Ruhpolding oder ein mehrtätiges Zeltlager. Um diese Projekte durchführen zu können und die Eltern nicht über Gebühr belasten zu müssen, hat die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen im Rahmen der Jugendhilfe, 1.500 € gespendet. Damit verbunden war ein großer Dank an sämtliche Beteiligten der Wasserwacht, angefangen bei der 1. Vorsitzenden Elke Schneider, über die Jugendleiterinnen Magdalena Stöger, Barbara Häusser und Viktoria Melzl bis hin zu den zahlreichen weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die stellvertretend Renate Däuber genannt werden darf. Renate Däuber hat im vergangenen Jahr für ihr jahrzehntelanges enormes Engagement das goldene Ehrenzeichen der BRK-Wasserwacht verliehen bekommen.

Für Einsatzberichte, aktuelle Pressemitteilungen und zahlreiche weitere Informationen zur Organisation und Ausrüstung der Ortsgruppe Berchtesgaden folgen Sie am Besten dem nachstehenden Link (https://www.wasserwacht-berchtesgaden.de/).

Bischofswiesen, den 8. April 2024

(v.l.) Aki Senger (Trainer), Spieler der C-Jugend, Andreas Pleyer (Trainer), Stefan Köppl (Trainer), Andreas Maltan (1. Vorsitzender) und Michael Kleinert (Stiftungsvorstandsmitglied)

1.000 Euro für den FC Bischofswiesen e.V.

Der FC Bischofswiesen e.V. fuhr Anfang April diesen Jahres mit den C-Junioren in das Fußball-Trainingslager nach Rovinj in Kroatien. Neben den sportlichen Trainingseinheiten wurden auch zahlreiche Teambuildingmaßnahmen zur Stärkung des sozialen Miteinanders veranstaltet. Ein starkes soziales Miteinander ist nicht nur im Verein wichtig, sondern auch für das alltägliche Gemeindeleben essenziell und deshalb unterstützte die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen im Rahmen der Jugendhilfe das Trainingslager mit einer Spende in Höhe von 1.000 €.

Viele weitere Informationen zum Verein finden Sie auf deren Homepage (https://www.fc-bischofswiesen.de/).

Bischofswiesen, den 8. April 2024

(v.l.) Stiftungsvorstandsvorsitzender Thomas Weber und 1. Vorsitzender Willy Ebneth

1.000,- Euro für den Sänger- und Musikantenverein D´Bischofswieser e.V.

Der Sänger- und Musikantenverein D´Bischofswieser e.V. durften im Jahr 2023 sein 50-jähriges Bestehen feiern. Im Rahmen der Bergweihnacht am 28. Dezember 2023 übergab der Vorsitzende des Stiftungsvorstands Thomas Weber an den Vereinsvorstitzenden Willy Ebneth einen Spendenscheck zur Förderung der Musik und vor allem der Jugendarbeit.

Weiterführende Informationen zu dem Verein, seinen Veranstaltungen und den vielen mitwirkenden Musikgruppen die dem Verein entsprungen sind finden Sie auf deren Homepage (https://saenger-und-musikantenverein-dbischofswieser-e-v.jimdosite.com/).

Bischofswiesen, den 28. Dezember 2023

hinten von links Franz Punz und Stiftungsvorstandsmitglied Michael Kleinert mit den zahlreichen Helfern der Bischofswieser Jugend

200,- Euro für die Bischofswieser Jugend mit deren Aktion Weihnachts-Post Überraschung

Das Team der Bischofswieser Jugend rund um den Jugendreferenten Franz Punz junior führte auch dieses Jahr wieder die Weihnachts-Post Überraschung durch.

Über 300 Briefe aus nah und fern erreichten die Jugendlichen, die diese wieder entsprechend verteilten, sodass jeder rechtzeitig zu Heiligabend einen kleinen handgeschriebenen Gruß von einem Fremden unter dem Christbaum öffnen kann.

Die Aktion haben sich Jugendliche aus Bischofswiesen vor vier Jahren in der Hochphase von Corona ausgedacht, um anderen Menschen eine Freude zum Fest zu bereiten. Denn gerade handgeschriebene Weihnachtsgrüße sind in Zeiten der Sozia Medien leider eine Seltenheit geworden. Die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen unterstützte hierbei gerne finanziell.

Einen ausführlichen Pressebericht der Bischofswieser Jugend finden Sie hier.

Bischofswiesen, den 17. Dezember 2023

(v.l.) Stiftungsvorstandsvorsitzender Thomas Weber und 1. Vorstand Franz Moderegger

1.000,- Euro für den GTEV D' Watzmanner e.V.

Auch der im Jahre 1902 gegründete Bischofswieser Trachtenverein durfte in der Vorweihnachtszeit einen Spendenscheck erhalten.

Viele weitere interessante Infos zu den Veranstaltungen der Watzmanner finden Sie auf ihrer Homepage (https://www.watzmanner.de/).

Bischofswiesen, den 12. Dezember 2023

2.100 Euro für die Weihnachtsschützenvereine in Bischofswiesen

Was wäre die Gemeinde ohne ihre fünf Weihnachtsschützenvereine? In der kommenden Weihnachtszeit sind sie im gesamten Gemeindegebiet und auch im Talkessel wieder zu hören und kündigen mit den insgesamt 17 Vereinen im gesamten Talkessel mit rund 3.000 Schützen (davon ca. 1.100 aktive Schützen) die Weihnachtszeit mit der Geburt Christi an.

In Bischofswiesen gibt es mit den Struber Weihnachtsschützen den ältesten urkundlich erwähnten Weihnachtsschützenverein im Talkessel, der im Jahr 2024 sein 150-jähriges Bestehen feiern darf. Zu diesem Anlass wird die Vereinsfahne, die den Struber Schützen bei zahlreichen Festen und Veranstaltungen voran geht, restauriert. Dies unterstützt die "es-Bürgerstiftung Bischofswiesen" sehr gerne mit 600,- Euro aus Spenden. Darüber hinaus erhalten die Weihnachtsschützenvereine Engedey, Strub, Stanggaß und Winkl jeweils 250,- Euro aus Spendenmittel und der Weihnachtsschützenverein Bischofswiesen 500,- Euro.

Bischofswiesen, den 29. November und 10. Dezember 2023

(v.l.) Stiftungsvorstandsvorsitzender Thomas Weber und 1. Vorstand Ulli Metzendorf
(v.l.) Bernhard Zechmeister (1. Vorstand Weihnachtsschützenverein Engedey), Martin Fendt jun. (1. Vorstand Weihnachtsschützenverein Stanggaß), Georg Oeggl (1. Vorstand Weihnachtsschützenverein Winkl), Franz Obermeier (2. Vorstand Weihnachtsschützenverein Strub), Michael Biermaier (1. Vorstand Weihnachtsschützenverein Strub)
1. Vorsitzender der Berchtesgadener Tafel Manfred Weber (links) erhält von Stiftungsvorstandsmitglied Michael Kleinert den symbolischen Scheck

2.000,- Euro für die Berchtesgadener Tafel

Auch wenn man bei uns im Talkessel des Berchtesgadener Landes die „heile Welt“ vermutet, reicht es bei vielen Menschen nicht mal für das Nötigste. Deshalb ist es so wichtig, dass die Berchtesgadener Tafel, Lebensmittel sammelt und an Bedürftige verteilt. Dieses soziale Engagement ist jedoch nur durch die Unterstützung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie durch die finanziellen Zuschüsse von zahlreichen Spendern und Sponsoren möglich.

Diesen Umstand hat die „es-Bürgerstiftung Bischofswiesen“ zum Anlass genommen und der Berchtesgadener Tafel e.V. 2.000,- Euro aus Spendenmitteln zur Verfügung gestellt.

Die Berchtesgadener Tafel freut sich über jegliche Unterstützung und stellt weitere Informationen auf ihrer Homepage (https://tafel-berchtesgaden.de/) bereit.

Bischofswiesen, den 24. November 2023

Der Trommlerzug Bischofswiesen marschiert der Musikkapelle Bischofswiesen beim Bezirksmusikfest in Leobendorf am 22. Mai 2022 voran.

500,- Euro für den Trommlerzug der Musikkapelle Bischofswiesen

Der Trommlerzug Bischofswiesen schaffte für seine aktiven Mitglieder vier neue Trommeln an. Aufgrund eines Antrags bezuschusste die es-Bürgerstiftung Bischofswiesen die Anschaffung mit 500,- Euro.

Wir wünschen dem Trommlerzug viel Erfolg bei seinen weiteren Ausrückungen. 

Die Musikkapelle Bischofswiesen freut sich über jegliche Unterstützung und stellt sich auf ihrer Homepage (https://www.musikkapelle-bischofswiesen.de/) vor.

Bischofswiesen, den 14. August 2023

(v.l.) Thomas Weber, Michael Kleinert, Engelbert Sellmaier sen., Anna-Julia Stumvoll, Franz Punz jun., Antonie Sellmaier, Elfriede Kranawetvogl, Engelbert Sellmaier jun.

Am 12. Juni 2023 fand die erste gemeinsame Sitzung des Stiftungsvorstands und des Stiftungsrats statt. In dieser wurde über die Anlage des Grundstockvermögens und die strategische Ausrichtung der Stiftung beraten.

Die Stiftung freut sich über die Unterstützung zahlreicher Projekte in Bereichen der Wissenschaft und Forschung, Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur, der Erziehung sowie des traditionellen Brauchtums.

Gerne können sie ihre Anliegen in diesen Bereichen bei der Stiftungsverwaltung (Michael Kleinert, E-Mail: es-buergerstiftung@bischofswiesen.de, Tel.: 08652/8809-43) vorbringen.

Außerdem freuen wir uns über Spenden auf das Stiftungskonto bei der Sparkasse Berchtesgadener Land mit der IBAN: DE63 7105 0000 0020 6437 22 und der BIC: BYLADEM1BGL

Bischofswiesen, den 12. Juni 2023

In der Gemeinderatssitzung am 16. Mai 2023 wurde die Stiftung von der Gemeinde Bischofswiesen angenommen. („Bürgerstiftung ins Leben gerufen“ Bericht Berchtesgadener Anzeiger, vom 26.05.2023)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.