Corona-Pandemie: 3G-Zutrittsnachweis für das Rathaus Bischofswiesen

    Auf Grund der Corona-Pandemie und der sich ausbreitenden Omikron-Variante wurde die Gemeindeverwaltung als kritische Infrastruktur von Seiten des bayerischen Innenministeriums angehalten, zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen und trotzdem die Erreichbarkeit aufrecht zu erhalten.

    Neben der bereits bestehenden FFP2-Maskenpflicht im Gebäude, wird daher ab Montag, den 10.01.2022 bis auf weiteres, der Zutritt zum Rathaus nur noch mittels 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) möglich sein. Kinder bis 12 Jahre bzw. Schülerinnen und Schüler sind von dem 3G-Nachweis befreit. Der elektronische oder schriftliche Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen Corona Test (Antigen-Schnelltest der nicht älter als 24 Stunden ist oder PCR-Test der maximal 48 Stunden alt ist, kein Selbsttest) ist dem Sachbearbeiter im Rathaus vorzulegen. Eine Anmeldung kann per Telefon oder über die Sprechanlage am Rathaus direkt erfolgen.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.